Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken

Joomla! - the dynamic portal engine and content management system
  1. Podcasts sind Audio- oder Video-Beiträge, die man im Web abonnieren kann und hier finden Sie eine Sammlung von interessanten Podast-Themen.

  2. Vom Rat für kulturelle Bildung wurden die Ergebnisse der Studie "JUGEND / YOUTUBE / KULTURELLE BILDUNG. HORIZONT 2019 - EINE REPRÄSENTATIVE UMFRAGE UNTER 12- BIS 19-JÄHRIGEN ZUR NUTZUNG KULTURELLER BILDUNGSANGEBOTE AN DIGITALEN KULTURORTEN" herausgegeben. Zusammenfassend kann man daraus schließen das Jugendliche die Plattform YouTube als Bildungs- und Kulturort nutzen. Eine große Bedeutung für Jugendliche sind die Webvideos, die zum audiovisuellen Lernen dienen und ein ganz normaler Teil ihres Alltages darstellt.

    Zur Studie: https://www.rat-kulturelle-bildung.de/fileadmin/user_upload/pdf/Studie_YouTube_Webversion_final.pdf

  3. Am 05.06.2019 war das Thema in der Büchereizentrale Rendsburg "MINT-Lernen mit der (Schul-)Bibliothek". Auf den Seiten der EKZ  sind die Links zu den Vorträgen und das Programm zum Nachlesen jetzt online unter "Seminar MINT-Lernen".

    Hier finden Sie alle Informationen: https://www.ekz.de/seminare-veranstaltungen/materialien/praesentationen-2019/

  4. Das Mercator-Institut stellt auf seiner Website Materialien und Tools für die Praxis zur Verfügung, damit pädagogische Fachkräfte Kinder und Jugendliche bestmöglich sprachlich gefördert werden können. Mithilfe von Filtern kann die Anzeige der möglichen Methoden und Sprachhilfen an den eigenen Bedarf angepasst werden. Das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache ist ein von der Stiftung Mercator initiiertes und gefördertes Institut der Universität zu Köln. Das Institut erforscht und entwickelt innovative Konzepte, Maßnahmen und Instrumente für sprachliche Bildung.

    Weitere Informationen: https://www.mercator-institut-sprachfoerderung.de/de/publikationen/material-fuer-die-praxis/methodenpool/

  5. Bibliotheken können im Modul "Fonds" des Programms Mittel für die Durchführung von Projekten, die einen kooperativen Ansatz mit mindestens einem lokalen oder regionalen Akteur der Stadtgesellschaft verfolgen, beantragen. Eine dritte Förderrunde wurde nun bewilligt, deren Antragsschluss der 31.03.2020 ist. Mit dem Schwerpunktthema Partizipation findet am 19.0ß8.2019 in Würzburg eine zweite Werkstatt statt.

    Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/nachhaltigkeit_und_zukunft/detail/hochdrei.html